Freitag, 20. Juli 2012

Keine Gebärmaschine

...ist Birgit Kelle, und sie will sich auch nicht dazu machen lassen:



Wer darauf abzielt, dass Frauen einfach nur Kinder bekommen sollen, um sie schnellstmöglich irgendwohin weiterzureichen, der behandelt Frauen wie Brutkästen. Da wird die Schwangerschaft zum notwendigen Übel, zur medizinisch erforderlichen Übergangsstation, die den Produktionsprozess in der Wirtschaft leider immer wieder stört.

Und:


Ich bin kein Brutkasten für ihre Arbeitsmarktpolitik, Frau Schwesig, ich bin Mutter, ich werde es immer sein, bis zu meinem letzten Atemzug. Weil ich nicht Kinder bekommen habe für Deutschland und nicht für die Rente und auch nicht für den demografischen Wandel. Sondern weil ich gerne Mutter bin. Weil es mir Freude bereitet, diese Kinder ins Leben zu begleiten. Weil es nichts Schöneres und auch nichts Anstrengenderes gibt, als ihnen Wurzeln und Flügel zu vermitteln. 

Wo? Hier entlang, bitte.  

Kommentare:

  1. Frau Keller spricht mir aus dem Herzen.

    AntwortenLöschen
  2. offtopic: Nachdem ich am Teetisch von Cassandra (http://cassie.blogger.de) erfahren habe, dass heute der wunderbaren Christina gedacht wird... Alles Gute zum Namenstag!!

    AntwortenLöschen

Kommentare werden grundsätzlich moderiert- nicht ungeduldig werden, wenn es etwas dauert. Danke :)